2008 – Arsen und Spitzenhäubchen

Datum: 2008
Stück: Arsen und Spitzenhäubchen
Autor:  Joseph Kesselring
Regie: Thomas Hausner
Premierenort: Lunatheater

Eine rasante und witzige Krimikomödie mit der Weißenburger Bühne!

Die beiden reizenden Schwestern Abby und Martha Brewster leben in in Brooklyn, New York. Bei ihnen lebt ihr liebenswerter Neffe Teddy, der glaubt, dass er der Präsident der Vereinigten Staaten ist. Er gräbt im Keller des Hauses den Panamakanal. Als dann Mortimer Brewster, ebenfalls ein Neffe, eine Leiche
entdeckt und feststellen muss, dass sie nicht die einzige ist, kommt leichte Panik auf. Die wird durch den Besuch eines weiteren Neffen noch geschürt. Denn Jonathan, der in Begleitung von Dr. Einstein reist, hat ebenfalls eine Leiche im Gepäck. Unglücklicherweise ist die letzte Gesichtsoperation, die Dr. Einstein durchführte, nicht ganz zu seiner Zufriedenheit ausgefallen. Und Ellen, die Mortimer heiraten will, versteht überhaupt nichts mehr. Als sich dann auch noch ein paar Polizisten im Haus herumtreiben, weil Teddy immer auf der Trompete bläst, spitzt sich die Lage dramatisch zu.