2007 – Der Sommernachtstraum

Datum: 2007
Stück: 
Der Sommernachtstraum
Autor: William Shakespeare
Regie: Thomas Hausner
Premierenort:
Bergwaldtheater

Inhalt:

Im Wald ist die Hölle los! Oberon, der König der Elfen, schäumt vor Wut. Seine Gemahlin Titania hat einen Knaben unter ihre Obhut genommen, einen Jüngling, schön von Gestalt. Nicht um das Elfenreich will sie ihn preisgeben. Alles natürlich ganz harmlos, versichert sie. Doch Oberon, von wilder Eifersucht getrieben, sinnt auf einen Plan, Titania zurückzuerobern. Eine Wunderblume muss her! Puck, der Kobold, soll sie besorgen. Ihr Saft, auf die Augen eines Schlafenden geträufelt, bewirkt, dass derjenige sich beim Erwachen in das nächstbeste lebende Wesen verliebt, das ihm begegnet. Ob Mensch, ob Tier – Hauptsache, die störrische Titania wird endlich gefügig.
Bei dieser Aktion aber geraten auch einige sterbliche Athener in Amors Schusslinie. Auf der Flucht vor ihrem Vater ist nämlich auch die schöne Hermia in den mittsommernächtlichen Wald geraten. Zusammen mit Lysander, ihrem Geliebten. Ihnen auf den Fersen Demetrius, der verschmähte Verlobte Hermias und Helena, die wiederum unglücklich in Demetrius verliebt ist und wie eine Klette an ihm hängt. Die Liebe wird zum Alptraum, als Puck mit Hilfe der Zauberpflanze versucht, die Herzen zu entwirren und nur für mehr Verwirrung sorgt. Jeder begehrt plötzlich jemanden, doch jeder den falschen …
Die Weißenburger Bühne ´87 e.V. zeigte Shakespeares wohl erotischste Komödie bereits im Jahr 1995 im Bergwaldtheater und inszeniert das Stück nun zum 20-jährigen Vereinsjubiläum neu.